Die Nachrichten der Tagesschau


tagesschau.de

Ausland
Die britische Premierministerin May hat ein Misstrauensvotum überstanden. In einer Abstimmung sprachen ihr 200 Abgeordnete das Vertrauen aus, 117 stimmten gegen sie. Nach dem Brexit will sie wohl zurücktreten.
Ausland
In Brüssel herrscht Erleichterung, dass May bleibt, berichtet Markus Preiß. Doch hinter den Kulissen ringen die EU-Diplomaten um ein "letztes Bonbon" für May.
Ausland
Es ist der womöglich kritischste Punkt im Brexit-Vertrag: der "backstop". Was besagt die Regel? Warum ist sie gut für die EU? Was gefällt den Kritikern nicht? Karin Bensch erklärt es.
Ausland
Nach den Angriffen in Straßburg ist der 29-jährige Täter weiter auf der Flucht. Die Polizei fahndet öffentlich. Die neue Terrorangst hat auch Folgen für die "Gelbwesten", berichtet Martin Bohne.
Ausland
Drei Menschen sind bei Schüssen am Rande des Straßburger Weihnachtsmarktes getötet worden. Inzwischen haben die Behörden mehr Informationen über den mutmaßlichen Täter. Was weiß man über die Tat? tagesschau.de gibt einen Überblick.
Ausland
Trumps Ex-Anwalt Cohen sagt, er habe es als seine "Pflicht" betrachtet, die "schmutzigen Taten" des US-Präsidenten zu vertuschen. Dafür landet er jetzt hinter Gittern. Von Georg Schwarte.
Wirtschaft
Im Haushaltsstreit mit der Europäischen Union hat Italien eine Senkung des Defizits auf 2,04 Prozent für 2019 vorgeschlagen. Die EU hatte zuvor mit Milliardenstrafen gedroht.
Wirtschaft
In Kürze endet das Anleihe-Kaufprogramm der EZB. Damit wäre der Weg für eine Zinswende frei. Doch schwache Inflations- und Konjunkturzahlen könnten höhere Zinsen verhindern. Von Klaus-Rainer Jackisch.
Inland
Abgeordnete befragen die Kanzlerin direkt - das gab es jetzt zum zweiten Mal. "Gegrillt" wurde Merkel nicht. Sie war streitlustig, gerade bei Fragen der AfD aber auch demonstrativ gelassen. Von Angela Ulrich.
Inland
Die Große Koalition will das umstrittene Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche beibehalten, aber ergänzen. So soll künftig sichergestellt sein, auf welche Weise Ärzte und Krankenhäuser über Abtreibungen informieren dürfen.