Die Nachrichten der Tagesschau


tagesschau.de

Ausland
Die französische Regierung hat eine Lockerung des Arbeitsrechts auf den Weg gebracht. Das Gesetz soll Macron schnelle Reformen per Verordnung ermöglichen. Die Gewerkschaften kritisieren die Pläne schon jetzt und planen erste Streiks.
Inland
Am Freitag wird über die Ehe für alle im Bundestag abgestimmt - und das nicht anonym, sondern mit Namen. SPD, Linke und Grüne setzten sich damit im Rechtsausschuss durch. Die Union war dagegen, viele ihrer Abgeordneten wollen auch im Bundestag dagegen stimmen.
Ausland
In Deutschland dürfen Homosexuelle bislang nicht heiraten, sondern nur eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingehen. Andere Länder sind da schon weiter - auch solche, von denen man es nicht erwarten würde. Ein Überlick über die Rechtslage in der Welt.
Inland
Gegen den G20-Gipfel werden Zehntausende Menschen auf die Straße gehen. Neben kleinen Aktionen sind drei Großdemonstrationen in Hamburg geplant: "Grenzenlose Solidarität statt G20", "Hamburg zeigt Haltung" und "Welcome to hell". Was wollen die Initiatoren erreichen? Von Patrick Gensing.
Inland
Das Kabinett hat den Haushaltsentwurf 2018 und den Finanzplan bis 2021 beschlossen. Fast 15 Milliarden Euro können zwischen 2019 bis 2021 demnach noch frei verplant werden. Nach der Bundestagswahl wird allerdings ein neuer Haushalt beschlossen werden.
Inland
Jedes Jahr mehr als eine Million Euro verdienen: Wovon viele Menschen träumen, ist für 17.400 Steuerpflichtige hierzulande im Jahr 2013 Realität gewesen. Damit stieg ihre Zahl deutlich. Die meisten Steuern aus Einkommen erzielte der Staat aber durch eine andere Gruppe.
Inland
Die Vorratsdatenspeicherung ist faktisch ausgesetzt: Die Bundesnetzagentur wird nicht darauf bestehen, dass Telekommunikationsfirmen mitmachen. Sie will ein Gerichtsurteil abwarten - und das kann dauern. Gigi Deppe erklärt, warum.
Videos & Audios
Mehr gesammelte Daten, mehr Sicherheit - das ist quasi das Mantra, das Sicherheitsbehörden und Regierungen für die Vorratsdatenspeicherung ins Feld führen. Doch es fehlen Daten, die diese Argumentation stützen. Von Stephan Ebmeyer.
Wirtschaft
Die Cyber-Attacke auf Firmen und Behörden mehrerer Länder zieht immer weitere Kreise. In Deutschland ist der Nivea-Hersteller Beiersdorf betroffen. Die ukrainische Polizei hat zwei Angriffsmethoden identifiziert. Noch immer ist unklar, wer hinter dem Angriff steckt.
Inland
Im März erntete die Türkei heftige Kritik, weil sie in Deutschland lebende mögliche Gülen-Anhänger bespitzelt haben soll. Nun gibt es laut einem Bericht der "Welt" neue Vorwürfe: Sammelte der türkische Geheimdienst verstärkt Informationen über deutsche Politiker?