Die Nachrichten der Tagesschau


tagesschau.de

Wirtschaft
Das Anbieten von Werbeblockern im Internet ist zulässig - das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Der Springer-Konzern will nun dagegen Verfassungsbeschwerde einlegen. Von Klaus Hempel.
Inland
Wie geht's weiter in Europa? Und in Syrien? Darüber sprechen Frankreichs Präsident Macron und Bundeskanzlerin Merkel heute in Berlin. Zum Auftakt betonten beide den Willen zur Zusammenarbeit.
Inland
Wohl weil sie die jüdische Kopfbedeckung Kippa trugen, wurden zwei junge Männer in Berlin beleidigt und mit einem Gürtel attackiert. Nun hat sich ein Tatverdächtiger der Polizei gestellt.
Inland
Sie war die erste Minderjährige, die in Deutschland wegen eines Mordversuchs und Unterstützung der IS-Terrormiliz verurteilt worden war. Jetzt hat der Bundesgerichtshof das Urteil gegen Safia S. bestätigt.
Inland
Ob ein Arzt im Notfall die richtige Diagnose stellt, kann über Leben und Tod entscheiden. In vielen Notaufnahmen fehlt es allerdings an Qualität. Das soll sich jetzt ändern. Von T. Anthony und S. Stalinski.
Inland
Von allen EU-Ländern hat Deutschland 2017 erneut mit Abstand den meisten Flüchtlingen Schutz gewährt - mit gut 60 Prozent aller Anerkennungen in der Union. Ganz anders sieht die Situation in Osteuropa aus.
Inland
Das europäisches Umsiedlungsprogramm soll schutzbedürftigen Flüchtlingen einen legalen Weg in sichere Asylländer bahnen. Die EU sieht es als Erfolg - Kritiker halten es für nicht ausreichend. Von Karin Bensch.
Ausland
Nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff dürfen OPCW-Experten noch immer nicht nach Duma. Journalisten konnten hingegen vor Ort Augenzeugen sprechen. Ihre Berichte sind widersprüchlich. Von Patrick Gensing.
Ausland
Elizabeth II. hat den Commonwealth-Gipfel mit einer Überraschung eröffnet: Sie möchte, dass Prinz Charles eines Tages Oberhaupt der Staatenvereinigung wird. Warum das nicht selbstverständlich ist, erklärt Jens-Peter Marquardt.
Ausland
Das Parlament in Havanna hat den bisherigen Vizepräsidenten Miguel Diaz-Canel zum kubanischen Präsidenten gewählt. Damit endet nach sechs Jahrzehnten die Ära Castro - zumindest in der Regierung.