Die Nachrichten der Tagesschau


tagesschau.de

Ausland
Vorerst kein Gipfel mit Nordkoreas Staatschef Kim: US-Präsident Trump hat das Treffen abgesagt: Es sei gegenwärtig nicht angemessen. Er drohte mit Atomwaffen, will aber auch auf Dialog setzen.
Ausland
Viele Warnungen von Nordkorea-Experten hat US-Präsident Trump ignoriert. Zu groß war der Druck, den Washington auf Pjöngjang ausübte. So funktioniert Außenpolitik nicht - und das rächt sich jetzt, meint Martin Ganslmeier.
Ausland
Israel hat offenbar erneut Ziele in Syrien angegriffen. Nach übereinstimmenden Medienberichten war das Ziel ein Militärflugplatz im zentralsyrischen Homs. Berichte über Schäden oder Opfer liegen noch nicht vor.
Inland
Das gab es noch nie: Zehn Familien sind gegen die EU vor Gericht gezogen. Sie sind der Meinung, dass mehr gegen den Klimawandel unternommen werden muss. Von Alex Krämer.
Wirtschaft
Misswirtschaft, Manipulationen - die Deutsche-Bank-Manager der vergangenen Jahre haben vieles falsch gemacht. Konzernchef Sewing will nun alten Stolz wecken. Doch der Kostendruck ist immens. Von Stefan Wolff.
Inland
Lebendtransporte sind ein lukratives Geschäft. Gut das Doppelte bringen Rinder in der Türkei oder Ägypten. Doch bei den Exporten aus der EU wird der Tierschutz systematisch ausgehebelt - das zeigen Recherchen des rbb.
Ausland
Deutschland und China wollen ihre Zusammenarbeit verstärken - trotz aller Differenzen. Das bekräftigten Kanzlerin Merkel und Chinas Staatschef Xi. Das Thema Bürgerrechte wurde nur am Rande angeschnitten.
Inland
Katar hat Eurofighter-Kampfjets bei einer britischen Firma bestellt, an deren Produktion auch Deutschland beteiligt ist. Dabei schließt der Koalitionsvertrag solche Waffenlieferungen explizit aus. Von Anja Bröker und Christian Thiels.
Inland
Frauen, die sich dem "Islamischen Staat" angeschlossen haben, sind nicht automatisch Terroristinnen. Dafür brauche es eine direkte Unterstützung, so der BGH. Das dürfte die Strafverfolgung erheblich erschweren. Von G. Mascolo.
Wirtschaft
Ungebremst überfuhr ein Roboterwagen von Uber im März eine Fußgängerin in Arizona. Nun belegt ein Bericht: Die Software konnte die Frau nicht erkennen. Uber zieht seine Testwagen aus der Region ab.